Info-Area

zurück zur Übersicht

Marktforschung

Was kann man über den Kunden erfahren?

Jeder Internetnutzer führt edv-technische Informationen mit sich. Dazu zählen
- die IP-Nummer des Zugangsservers,
- häufig Angaben über die Homepage, über die man auf einen Internetauftritt gelangt
   ist (Referrer), z. B. die Suchmaschinen oder angeklickten Links, sowie
- die verwendeten Suchwörter.

Im zweiten Schritt kann dann festgehalten werden, welche Ereignisse - in der Regel Seitenabrufe - auf welche Nutzermerkmale zurückgehen. Da Metaposition.net es ermöglicht, die Art des Seitenabrufs frei zu definieren, können Zusammenhänge zwischen Kundenmerkmalen und Homepagenutzung sehr differenziert aufgezeigt werden, so z. B. der Zusammenhang zwischen Suchwörtern und dem Download technischer PDF-Dokumentationen.

Man könnte zusammenfassend formulieren: Metaposition.net dokumentiert,
- auf welchem Wege ein Besucher auf Ihre Homepage gelangt ist (z. B. am 25. Juli, um
  17.00 Uhr, aus Frankreich, über AOL eingewählt, Google.fr verwendet, Suchwort
  "Technik" vor Klick verwendet) und
- wofür sich dieser Besucher interessiert hat bzw. welche Aktionen er durchgeführt hat
  (z. B. Übersicht technische Dokumentationen aufgerufen und PDF-Dokument Nr. 123
  heruntergeladen).

Die Zuordnung von Besuchern zu Homepage-Ereignissen bzw. umgekehrt wird über die gemeinsame IP-Nummer (IP = Internet Protokoll) innerhalb eines Zeitfensters organisiert. So wie über Telefonnummern die Sprachübertragung zwischen zwei Menschen organisiert wird, so erhält der Internetnutzer die von ihm gewünschten Internet-Dokumente gezielt über seine IP-Nummer durch den Internet-Server.

zurück zu Fragen aus "Marktforschung"

Marktforschung statt Logfileanalyse mit Metaposition.net
Webeffekt AG – Spezialist für Suchmaschinenmarketing